Lillis Erfinderinnen

Marlene Jablonski

Marlene Jablonski

Ich wurde 1978 in Danzing geboren und zog mit zehn Jahren nach Düsseldorf und lebe heute in Berlin. Im Jahr 2000 erschien mein erstes von inzwischen fast 90 Kinderbüchern: "Hamster Hektor". Und wenn ich nicht gerade schreibe oder auf Lesereise unterwegs bin, bringe ich genau wie Lilli die Blumen in meiner Umgebung zum Blühen.



Interview Marlene

Wann haben Sie mit dem Schreiben angefangen?

Das erste Buch habe ich mit 19 geschrieben.

Wie entstehen Ihre Geschichten?

Zunächst ist da eine Idee. Die fliegt mir meistens irgendwie zu. Und dann ist es beinahe wie puzzeln. Ich sammele alles, was mir zu einer Geschichte einfällt und füge es so zusammen, dass es für mich passt. Anschließend beginne ich mit dem Schreiben. Dabei kann es ab und an passieren, dass ich von meinem Handlungsablauf abweiche, weil mir plötzlich etwas viel Besseres in den Kopf geschossen ist. Es ist ein tolles Gefühl, als Autor beim Schreiben von der Geschichte selbst überrascht zu werden! Allerdings ist das nicht immer möglich …

Wo schreiben Sie am liebsten?

Am liebsten ganz in Ruhe zu Hause an meinem Schreibtisch. Aber wenn mich die Muse irgendwo anders küsst, kann ich mich nicht dagegen wehren. Dann schnappe ich mir schnell entweder ein Blatt Papier und einen Stift oder packe meinen Laptop oder Handy aus und schreibe auf, was mir eingefallen ist. Das kann dann sogar an der Kasse im Supermarkt sein, beim Spaziergang im Wald oder im Zug …

Was mögen Sie an Liliane Susewind besonders gerne?

Ihren Charakter. Sie ist mir einfach hammermäßig sympathisch. Und sie liebt Tiere und Pflanzen genauso sehr wie ich.

Was machen Sie außer Schreiben noch gerne?

Ich male super gerne, lese, gehe viel spazieren. Ich liebe die Musik und das Tanzen. Ich gehe unheimlich gerne ins Kino. Und das alles am allerliebsten mit meinen drei Nichten. Sie sind 11, 7 und 4 Jahre alt und irre witzig. Das trifft sich echt gut. Denn ich lache wahnsinnig gerne.

Haben Sie Tiere, und welches ist ihr Lieblingstier?

Zur Zeit habe ich keine Haustiere. Aber ich bin mit Tieren aufgewachsen. Meine Oma hatte früher einen Bauernhof. Dort gab es Pferde, Kühe, einen Esel, Schweine, Hühner, Enten und Gänse, Hunde, Katzen, Kaninchen … Ich hatte auch mal Meerschweinchen, Wellensittiche, Tauben, Fische ... Da kommen echt so einige Tiere zusammen.

Mögen Sie Pflanzen? Welche ist Ihre Lieblingspflanze?

Ob ich Pflanzen mag? Ich LIEBE sie! Ich habe etwa 120 Pflanzen zu Hause. Die kleinen Stecklinge nicht mitgezählt. Und sie wachsen alle wie verrückt. Eine Lieblingspflanze habe ich nicht. Ich finde fast alle Blumen und Pflanzen toll!

Wo würden Sie am liebsten leben?

Hmmm, mal überlegen … Dort sollte es viele Pflanzen und Tiere geben. Vielleicht in einer schönen Holzhütte irgendwo im Wald, mit einem Bach ganz in der Nähe.

In welches Land würden Sie gerne einmal reisen?

Neuseeland und Thailand